Startseite/Arbeitgebernews

Bewerbung: Entschädigung wegen Altersdiskriminierung erfordert ernsthaftes Interesse

Möchte ein abgelehnter Bewerber eine Entschädigung wegen Altersdiskriminierung geltend machen, muss er zumindest ein ernsthaftes Interesse an der ausgeschriebenen Stelle darlegen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht nun in einem Urteil klargestellt (8 AZR 238/21).

2022-08-25T12:38:11+02:00August 25th, 2022|Kommentare deaktiviert für Bewerbung: Entschädigung wegen Altersdiskriminierung erfordert ernsthaftes Interesse

Künstlersozialabgabe: Anstieg auf 5,0 Prozent geplant

Kunstverwerter müssen ab Januar tiefer in die Tasche greifen. Die Künstlersozialabgabe soll auf 5,0 Prozent angehoben werden. Das geht aus dem Entwurf zur Künstlersozialabgabe-Verordnung 2023 hervor, den das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kürzlich auf den Weg gebracht hat.

2022-08-23T10:40:01+02:00August 23rd, 2022|Kommentare deaktiviert für Künstlersozialabgabe: Anstieg auf 5,0 Prozent geplant

Hinzuverdienst: Übergangsregelung für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten endet

Aufwandsentschädigungen aus bestimmten Ehrenämtern wurden vorübergehend nicht als Hinzuverdienst auf eine vorgezogene Altersrente, bei Knappschaftsausgleichsleistungen oder einer Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit angerechnet. Diese Übergangsregelung endet am 30.09.2022. Hierüber informiert die Deutsche Rentenversicherung in einer Pressemitteilung.

2022-08-19T11:38:47+02:00August 19th, 2022|Kommentare deaktiviert für Hinzuverdienst: Übergangsregelung für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten endet

300 Euro Energiepreispauschale für Arbeitnehmer

Im September 2022 erhalten Arbeitnehmer zum Ausgleich ihrer Fahrkosten eine sogenannte Energiepreispauschale (EPP) in Höhe von 300 Euro. Ausgezahlt wird diese einmalige Pauschale – zusätzlich zum Gehalt – durch den Arbeitgeber.

2022-08-17T09:16:37+02:00August 17th, 2022|Kommentare deaktiviert für 300 Euro Energiepreispauschale für Arbeitnehmer

Fachkräfte: Wechsel in einen Helferjob ist nicht immer von Nachteil

In der Regel müssen ausgebildete Fachkräfte, die einen Berufswechsel auf eine Helfertätigkeit vollziehen, Lohneinbußen hinnehmen. Für etwa 15 Prozent der ausgebildeten Fachkräfte, die in eine Helfertätigkeit in einem anderen Berufsfeld wechseln, ist das mittlere Entgelt in der Helfertätigkeit höher als im Durchschnitt bei einem Verbleib im erlernten Beruf auf Fachkraftebene. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

2022-08-09T15:15:17+02:00August 9th, 2022|Kommentare deaktiviert für Fachkräfte: Wechsel in einen Helferjob ist nicht immer von Nachteil

Vorsicht bei Hitze: Alkohol ist als Durstlöscher nicht geeignet

Ob am Feierabend, beim Baden oder im Urlaub – für viele gehören Bier, Wein oder Cocktails zur Sommerzeit dazu. Doch bei sommerlichen Temperaturen ist besondere Vorsicht im Umgang mit Alkohol geboten. Denn sowohl alkoholische Getränke als auch hohe Temperaturen erweitern die Blutgefäße, der Blutdruck sinkt, und zudem verliert der Körper Flüssigkeit. Das kann zu Kreislaufproblemen bis hin zur Bewusstlosigkeit führen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rät zu alkoholfreien Durstlöschern bei Hitze.

2022-08-05T12:08:12+02:00August 5th, 2022|Kommentare deaktiviert für Vorsicht bei Hitze: Alkohol ist als Durstlöscher nicht geeignet

Sommerurlaub: Sieben von zehn Erwerbstätigen sind beruflich erreichbar

Sieben von zehn Erwerbstätigen (71 Prozent) sind in diesem Sommer während ihres Urlaubs beruflich erreichbar. Lediglich ein Viertel (27 Prozent) will in den Ferien nicht mit dienstlichen Anfragen behelligt werden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom von mehr als 1.000 Personen in Deutschland ab 16 Jahren.

2022-07-27T12:01:36+02:00Juli 27th, 2022|Kommentare deaktiviert für Sommerurlaub: Sieben von zehn Erwerbstätigen sind beruflich erreichbar

BZgA: Neues Onlineangebot informiert zu Long COVID

Noch Wochen und Monate nach einer Erkrankung an COVID-19 können gesundheitliche Langzeitfolgen bestehen. Welche Symptome treten bei Long COVID auf? Wer kann betroffen sein? Zu diesen und weiteren Fragen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ein neues Informationsportal erstellt – erreichbar unter www.longcovid-info.de.

2022-07-18T15:03:23+02:00Juli 25th, 2022|Kommentare deaktiviert für BZgA: Neues Onlineangebot informiert zu Long COVID

Junge Freiberufler fühlen sich am stärksten belastet

Unsichere Auftragslage, Zeitdruck und Arbeiten bis spät in die Nacht – Soloselbstständige gönnen sich kaum Erholungstage und wenig Urlaub. Zudem ist die Arbeitsbelastung hoch. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) für die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) durchgeführt hat.

2022-07-18T15:01:33+02:00Juli 20th, 2022|Kommentare deaktiviert für Junge Freiberufler fühlen sich am stärksten belastet
Nach oben