Urteil: Verspätete Pauschalversteuerung kann teuer werden

Aufwendungen von mehr als 110 Euro je Beschäftigten für eine betriebliche Jubiläumsfeier sind als geldwerter Vorteil in der Sozialversicherung beitragspflichtig, wenn sie nicht mit der Entgeltabrechnung, sondern erst erheblich später pauschal versteuert werden.

2024-05-16T13:27:38+02:00Mai 16th, 2024|Kommentare deaktiviert für Urteil: Verspätete Pauschalversteuerung kann teuer werden

Rentenversicherung: Minijob wirkt sich aus

Minijobber können sich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Hierdurch verlieren sie jedoch verschiedene Vorteile rund um ihre Rentenversicherung. Hierüber informiert die Deutsche Rentenversicherung in einer Pressemitteilung.

2024-05-13T13:42:04+02:00Mai 13th, 2024|Kommentare deaktiviert für Rentenversicherung: Minijob wirkt sich aus

Kindererziehungszeiten: Wann muss ein Antrag gestellt werden?

Eltern bekommen für die Erziehung eines Kindes bis zu drei Jahre als Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung als „Kindererziehungszeiten“ gutgeschrieben. Daneben werden vom Tag der Geburt bis zum 10. Geburtstag des Kindes auch Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung in der gesetzlichen Rentenversicherung anerkannt. Diese Kindererziehungs- und Berücksichtigungszeiten können Eltern untereinander zeitlich aufteilen.

2024-05-02T14:53:10+02:00Mai 2nd, 2024|Kommentare deaktiviert für Kindererziehungszeiten: Wann muss ein Antrag gestellt werden?

Beruf: Stress ist ansteckend

Ob sich ein Tier einem Fressfeind gegenübersieht oder ob Druck bei der Arbeit das gesamte Team nervös macht: In Gruppen verbreiten gestresste Mitglieder Unruhe und übertragen ihre Stimmung auch auf andere. Hierüber informiert aponet.de, das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen, in einer Pressemitteilung.

2024-04-30T12:16:49+02:00April 30th, 2024|Kommentare deaktiviert für Beruf: Stress ist ansteckend

Existenzgründer: Mit halbem Beitrag zum vollen Schutz

Handwerker, Hebammen, freiberufliche Lehrer sowie Künstler und Publizisten sind gesetzlich in der Rentenversicherung pflichtversichert. Die überwiegende Mehrzahl der Selbständigen ist es jedoch nicht. Sie können aber innerhalb von fünf Jahren nach der Existenzgründung die Pflichtversicherung beantragen.

2024-04-26T09:13:54+02:00April 26th, 2024|Kommentare deaktiviert für Existenzgründer: Mit halbem Beitrag zum vollen Schutz

E-Rechnung: Ab 2025 verpflichtend

In Deutschland wird die Ausstellung elektronischer Rechnungen im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen (B2B) zukünftig verpflichtend. Diese Änderung ist Teil des so genannten Wachstumschancengesetzes, das am 28.03.2024 in Kraft getreten ist.

2024-04-23T13:09:56+02:00April 23rd, 2024|Kommentare deaktiviert für E-Rechnung: Ab 2025 verpflichtend

Digitale Rentenübersicht: Erste positive Bilanz

Mit der Digitalen Rentenübersicht kann sich jeder einen Überblick über seine individuellen Ansprüche im Alter aus allen drei Säulen der Altersvorsorge verschaffen. Seit dem Start Anfang des Jahres konnten bereits 1,7 Mio. Besucherinnen und Besucher auf der öffentlichen Seite der Plattform verzeichnet werden. Zudem wurden über 152.000 Anmeldungen registriert.

2024-04-18T09:50:42+02:00April 18th, 2024|Kommentare deaktiviert für Digitale Rentenübersicht: Erste positive Bilanz

Nutzung von KI: Beschäftigte geteilter Meinung

Eine KI als Kollegin? Die Frage spaltet derzeit Deutschlands Beschäftigte. Die Hälfte der Erwerbstätigen (51 Prozent) wünscht sich, dass Künstliche Intelligenz langweilige Routineaufgaben in ihrem Job übernimmt. Aber fast ebenso viele (46 Prozent) lehnen das ab. Das sind Ergebnisse einer Befragung von 511 Erwerbstätigen in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

2024-04-08T15:35:29+02:00April 8th, 2024|Kommentare deaktiviert für Nutzung von KI: Beschäftigte geteilter Meinung
Nach oben