Startseite/Jahreswechelseminar

Vorgezogene Altersrente: Hinzuverdienstgrenze auch in 2022 erhöht

Wer vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze neben der Altersrente arbeitet, darf normalerweise 6.300,00 Euro pro Kalenderjahr hinzuverdienen. Wie in den letzten beiden Jahren, wurde die Hinzuverdienstgrenze nun auch für das kommende Jahr erhöht.

2021-12-20T11:45:14+01:00Dezember 10th, 2021|Kommentare deaktiviert für Vorgezogene Altersrente: Hinzuverdienstgrenze auch in 2022 erhöht

Möglichkeiten zum erleichterten Zugang und zur Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld erneut verlängert

Am 24. November 2021 hat das Bundeskabinett den Referentenentwurf einer Verordnung über die Bezugsdauer und Verlängerung der Erleichterungen der Kurzarbeitergeldverlängerungsverordnung (KugverlV) beschlossen. Hierüber berichtet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in einer Pressemitteilung.

2021-12-01T14:39:46+01:00Dezember 1st, 2021|Kommentare deaktiviert für Möglichkeiten zum erleichterten Zugang und zur Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld erneut verlängert

Insolvenzgeldumlage: Senkung auf 0,09 % geplant

Seit 2013 beträgt die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzgeldumlage 0,15 %, kann jedoch durch Rechtsverordnung angepasst werden. Nachdem der Umlagesatz bereits in diesem Jahr auf 0,12 % gesenkt wurde, ist nun eine weitere Reduzierung auf 0,09 % geplant.

2021-11-11T11:37:27+01:00November 11th, 2021|Kommentare deaktiviert für Insolvenzgeldumlage: Senkung auf 0,09 % geplant

Mini-, Midijob und Mindestlohn: Für 2022 geplante Änderungen

Bei den Koalitionsverhandlungen von Rot-Grün-Gelb geht es unter anderem um die Themen „Mini- und Midijob“ und über eine Erhöhung des Mindestlohns. Nachfolgend ein kurzer Überblick.

2021-11-11T11:40:14+01:00November 9th, 2021|Kommentare deaktiviert für Mini-, Midijob und Mindestlohn: Für 2022 geplante Änderungen

Elektronische AU-Bescheinigung (eAU) ist gestartet

Die Krankschreibung für gesetzlich Versicherte wird digital. So übermitteln alle Arztpraxen seit Anfang Oktober die Bescheinigungen über eine Arbeitsunfähigkeit elektronisch an die Krankenkassen (Elektronische AU-Bescheinigung – eAU).

2021-11-03T12:22:05+01:00November 3rd, 2021|Kommentare deaktiviert für Elektronische AU-Bescheinigung (eAU) ist gestartet

Angaben zum Versicherungsschutz kurzfristig Beschäftigter

Kurzfristig Beschäftigte sind in allen Zweigen der Sozialversicherung versicherungsfrei. Um sicherzustellen, dass für sie eine Absicherung im Krankheitsfall besteht, haben Arbeitgeber ab dem 01.01.2022 in jeder Anmeldung für einen kurzfristig Beschäftigten anzugeben, ob dieser gesetzlich oder privat krankenversichert bzw. anderweitig im Krankheitsfall abgesichert ist.

2021-11-03T12:08:23+01:00Oktober 20th, 2021|Kommentare deaktiviert für Angaben zum Versicherungsschutz kurzfristig Beschäftigter

Durchschnittlicher Zusatzbeitrag auch 2022 bei 1,3 %

Die Sozialversicherungsbeiträge werden aus dem beitragspflichtigen Entgelt und unter Berücksichtigung der für die verschiedenen Versicherungszweige geltenden Beitragssätze berechnet. Auch im kommenden Jahr liegt der allgemeine Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung bei 14,6 % und der durchschnittliche Zusatzbeitrag bei 1,3 %.

2021-10-18T15:43:47+02:00Oktober 18th, 2021|Kommentare deaktiviert für Durchschnittlicher Zusatzbeitrag auch 2022 bei 1,3 %
Nach oben